top of page

Elektrotherapie (ET)

Sofern im betroffenen Gewebe keine Materialien durch Operationen vorhanden sind, können Elektroden in einer bestimmten Reihenfolge auf die Haut angebracht werden. Je nach Diagnose wird ein leichter Strom durch die Strukturen fließen. Durch die Elektrotherapie werden Heilungsprozesse neben der Physiotherapie unterstützt. Es handelt sich um eine ergänzende Maßnahme in Verbindung mit einer anderen ausgewählten klassischen physiotherapeutischen Behandlung. Zur ET gehört unter anderem auch die Ultraschalltherapie. Hierbei werden über einen Schallkopf geringe Schallwellen ins Gewebe transportiert. Eine Tiefenerwärmung findet statt. Auch hier werden Heilungsprozesse aktiviert, schädigende Stoffe werden leichter abtransportiert.

bottom of page